christian@christiangoetemann.de

baufiyourself®

Informationen zur IHK Prüfung zum Immobiliardarlehens-Vermittler (§34i, GewO)

Zum IHK-Kurs

baufiyourself®

Informationen zur IHK Prüfung
zum Immobiliardarlehens-Vermittler (§34i, GewO)

Zum IHK-Kurs

Der Ablauf der IHK-Prüfung

(schriftlicher und mündlicher Teil)

Der schriftliche Teil besteht aus 2 Teilen: 

Teil 1
Kenntnisse über Beratung und rechtliche Grundlagen

Teil 2
Finanzierung und Kreditprodukte

Der mündliche Teil besteht aus einem Rollenspiel 

Nach Bestehen des schriftlichen Teils wird man für den mündlichen Teil zugelassen:
Es findet ein Rollenspiel statt, bei dem eine Beratung wiedergegeben werden soll

Zum IHK-Kurs

Aufgabentypen in der Prüfung und Wertung… 

  • Geschlossene Fragen  
  • Antworten sind vorgegeben. 
  • Davon 70% Single-Choice (inkl. Berechnungen) 
    (Kreise zum 1x ankreuzen)
  • 30% Multiple-Choice (Kästchen zum Ankreuzen). Hier sind mehrere Antworten möglich. Max. jedoch die Hälfte der Antwortvorschläge (Bsp.: 6 Antwortvorschläge… hier können max. nur 3 Antworten richtig sein) 

Voraussetzungen zum Bestehen: 

Schriftlicher Teil 1:
jede Aufgabe hat einen Punkt. Hier müssen 50% (es sind 40 Aufgaben) richtig beantwortet werden. Also mindestes 20 von 40 Aufgaben 

Schriftlicher Teil 2:
jede Aufgabe hat einen Punkt. Hier müssen 50% (es sind 60 Aufgaben) richtig beantwortet werden. Also mindestens 30 von 60 Aufgaben

Mündlicher Teil:
Mindestens 50% müssen beim schriftlichen Teil richtig sein, dann kommt direkt danach die mündliche Prüfung. Hier wird ein Rollenspiel gemacht: 20 Minuten Vorbereitung und 20 Minuten Beratung am Kunden (z. B. Kosten- / Bedarfsanalyse)

Allgemeine Infos zum IHK-Prüfungs Vorbereitungs Kurs

  • Prüfung zum geprüften Fachmann /-Frau für Immobiliardarlehensvermittler §34i (GewO)
  • Prüfungen finden alle 3 Monate statt
  • Anmeldefrist jeweils mind. 30 Tage vorher
  • Teilnahme bei jeder IHK möglich
  • Gewerbezulassung nur erhältlich beim ortsansässigen Amt, wo das Gewerbe ausgeführt werden soll 

Die Kosten sind je nach IHK und Gewerbeamt unterschiedlich, daher nur ungefähr-Angaben

IHK Prüfungszulassung 325,- €
IHK Prüfungszulassung (nur für schriftlichen Teil) 215,- €
Registereintragung (bei Angestellten-Status 10,-€) 25,- €
Berufshaftpflicht-Vers. pro Jahr 150,- €
Polizeiliches Führungszeugnis 10,- €
Gewerbezentralregister-Auszug 20,- €
Auszug aus dem Vollstreckungsportal der Länder 15,- €
Verwaltungsgebühr Eintragung für §34i GewO 500,- €
Verwaltungsgebühr Eintragung für §34c GewO (Makler) 220,- €

Beruflichen Qualifikationen, die der IHK-Prüfung gleichgestellt sind

(Personen mit den folgenden Qualifikationen müssen keine erneute Sachkundeprüfung ablegen)

Ohne weitere Berufserfahrung:

  • Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau
  • Bankkaufmann / Bankkauffrau
  • Sparkassenkaufmann / Sparkassenkauffrau
  • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen „Fachrichtung Finanzberatung“, wenn
    a) die Abschlussprüfung auf der Grundlage der bis zum 31. Juli 2014 geltenden Fassung der Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen vom 17. Mai 2006 (BGBl. I S. 1187) abgelegt wurde oder
    b) die Abschlussprüfung nach der ab dem 1. August 2014 geltenden Fassung der Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen abgelegt wurde und der Antragsteller die Wahlqualifikationseinheit „Private Immobilienfinanzierung und Versicherungen“ gewählt hat
  • Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in
  • Geprüfte/r Bankfachwirt/in
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Finanzberatung
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen

Bei mindestens 1 Jahr Berufserfahrung:

  • Abschlusszeugnis als Finanzfachwirt/in (FH) mit einem abgeschlossenen weiterbildenden Zertifikatsstudium an einer Hochschule

Bei mindestens 2 Jahre Berufserfahrung:

  • Abschlusszeugnis als Geprüfte/r Fachberater/in für Finanzdienstleistungen

Bei mindestens 3 Jahre Berufserfahrung:

  • Erfolgreicher Abschluss eines mathematischen, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studiums an einer Hochschule oder Berufsakademie (bei der Hochschule muss es sich um eine Hochschule im Sinne des §1 Hochschulrahmengesetzes (HRG) bzw. um eine nach dem jeweiligen Landesgesetz öffentlichrechtliche geprüfte bzw. staatlich anerkannte Berufsakademie handeln. Die Berufserfahrung muss im Bereich der Immobiliardarlehensvermittlung erworben worden sein und der Nachweis der Berufserfahrung ist jeweils durch Vorlage von Arbeitszeugnissen, durch Agenturverträge, Provisionsvereinbarungen oder sonstigen Bescheinigungen zu erbringen).

Diese Übersicht der anerkannten Berufsqualifikationen für Immobiliardarlehensermittler und Honorar-Immobiliardarlehensberater ergibt sich aus § 4 ImmVermV.

Gewerbezulassung / -Erlaubnis

  • Geordnete finanzielle Verhältnisse
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis 
Zum IHK-Kurs

Das sagen Kunden

Fabian H. aus Aalen

Stefan M. aus Malsch

Thorsten K. aus Karlsruhe

Herr Götemann war mein Berater und hat mich in den Wochen des Immobilienerwerbes fast täglich betreut. Bei Fragen zum Kaufvertrag, was nicht seine Aufgabe war, stand Herr Götemann mir mit Rat und Tat zur Seite.

Familie Xu

Wir waren mit der Beratung sehr zufrieden. Neutral und transparent. Wir konnten alle Angebote aller Banken am PC des Beraters mit einsehen.

Michael und Maria Otterstätter

Meine Bank führte mit mir ein Verkaufsgespräch. Es fehlte mir die Marktübersicht, die ich bei Herrn Götemann bekam. Hier bekam ich eine kostenlose und neutrale Beratung, die 1A war!

Sandra Marojevic

Mein Arbeitskollege hat mir Herrn Götemann empfohlen. Zuerst wusste ich nicht genau was diese Firma macht. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe, denn das Angebot meiner Bank war mit über 15.000€ teurer als das Angebot über Zinsberater. Danke.

Valentin Berting

Kreditberater werden. Lerne Baufinanzierung.

Jetzt Termin anfragen